Kursangebote >> Kursdetails

Kursnummer: 7MW27

Info: Gerade im beruflichen Alltag mit unterschiedlichen Interessensvertretungen wie Elterngespräche, Vernetzung Werkstatt/Wohnhaus, etc., sind manchmal destruktiv verlaufende Gespräche und daraus resultierende schwierige Situationen sowie Missverständnisse, eine Herausforderung, welche auch im Team zwischen Kollegen "weitergetragen" werden. Der erste Schritt diese zu klären wird oft verschoben, weil im Umgang mit diesen Themen ein "Handlauf" fehlt, diese auch konstruktiv anzusprechen und zu klären.
In diesem Workshop werden eine lösungsorientierte Sprache und ein "Leitfaden" zur konstruktiven Gesprächsführung vermittelt.
Selbsterfahrung
- das eigene Verhaltens- und Kommunikationsmuster in stressigen Situationen beleuchten
Kommunikation
- Grundlagen der Kommunikation sowie Umgang mit "Killerphrasen"
- blockierende sowie verbindende Sprachmuster erkennen
- Bewusstes Einsetzen der Sprache als Mittel zum besseren Verständnis füreinander
- Unterschiede zwischen Problem- und lösungsorientierter Sprache wahrnehmen
konstruktiver eigenverantwortlicher Umgang mit Konflikten
- unterschiedliche Auswirkungen von Konflikten
- Besseres Verständnis für die eigene sowie die andre(n) Sichtweisen entwickeln
- Konfliktklärungsschritte (aus der Mediation) bei persönlicher Betroffenheit
- Die damit verbundenen Emotionen be-achten, sowie die darunter liegenden Bedürfnisse mit-einbeziehen und adäquat ausdrücken
- eigene Handlungsmöglichkeiten erkennen

Dieses Seminar kann als Aufbaumodul für das Zertifikat "Fachbegleitung - Pädagogische Psychologie" angerechnet werden.
Dieses Angebot ist von der Weiterbildungsakademie Österreich (wba) akkreditiert und mit 1 ECTS bewertet.

Unterrichtseinheiten: 16

TeilnehmerInnen: MitarbeiterInnen in sozialen Einrichtungen und Führungskräfte

TeilnehmerInnenzahl: Max. 16 Personen

Arbeitsweise: Theorieinput, vertiefende Übungen, Kommunikationsübungen - Rollenspiele, Groß – und Kleingruppenarbeit

Kosten: 343,00 €

Datum Zeit
Do. 19.10.2017 10:00 - 18:00 Uhr
Fr. 20.10.2017 09:00 - 17:00 Uhr
Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.