Kursangebote >> Kursdetails

Kursnummer: 21MW37

Info: Konflikte und Widerstände treten überall auf, wo Menschen miteinander in Beziehung treten, also auch im Coaching, in der Beratung und in Trainings. Für die Beratenden und TrainerInnen ist es oft eine Herausforderung, in solchen Situationen die dahinterliegenden Bedürfnisse und Anliegen erkennen zu können und sie in einen produktiven Prozess umzuwandeln. Schwerpunkt dieses Moduls ist daher die Konflikttransformation und auch die Selbstreflexion darüber, wie das eigene Konfliktverhalten solche Gruppensituationen mitbestimmt.
Auch das Thema Mobbing als Konflikt, der sich „fehlentwickelt“, spielt dabei eine Rolle. Wir nähern uns dem Themenkomplex mit der systemischen „Brille“, mit psychoanalytischen Modellen und transaktionsanalytischem Ansatz und erproben Kommunikations- und Coachingmethoden aus diesen Ansätzen.

Das Seminar ist Teil des Diplomlehrganges "Coaching und Beratung in Sozialberufen" und kann als Einzelseminar gebucht werden.

Unterrichtseinheiten: 16

TeilnehmerInnen: MitarbeiterInnen in sozialpädagogischen Arbeitsfeldern, die Beratungsprozesse begleiten (wollen)

TeilnehmerInnenzahl: Max. 18 Personen

Arbeitsweise: Impulsreferate, Gruppen- und Einzelarbeiten, (Selbst-)Reflexion, praxisorientierte Übungen (auch mit Fallbeispielen der TeilnehmerInnen), Erfahrungsaustausch

Kosten: 380,00 € (Ermäßigung möglich )

Datum Zeit
Di. 25.01.2022 10:00 - 18:00 Uhr
Mi. 26.01.2022 09:00 - 17:00 Uhr
Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.