Kursangebote >> Kursdetails

Kursnummer: 20MS09

Info: "Krise ist ein Ereignis oder eine Situation, die als untragbare Schwierigkeit wahrgenommen wird und welche die für die betroffene Person vorhandenen oder im Moment zur Verfügung stehenden Bewältigungsstrategien überfordert" (James & Gilliland 2001).
In diesem Seminar setzen sich die TeilnehmerInnen mit der Bewältigung von akuten Krisen auseinander und der Differenzierung von akuter und chronischer Krise. Denn die Übergänge sind fließend und die seelische Krise wird zur Lebenskrise, wenn die berufliche oder private Realität des Einzelnen so stark beeinträchtigt ist, dass er seine berufliche Identität oder seine privaten Bindungen verliert.
Inhalte:
Krisenphasen und deren Verläufe
Krisenvorhersage, Frühwarnsystem
Krisenkommunikation - eine unterschätzte Disziplin
Trauma-Management am Arbeitsplatz
Prävention - die Kommunikationsübung für den Ernstfall
Methoden zur Affekt- und Stresskontrolle erlernen
Die eigene Einstellung zum Thema Krise erkennen und gegeben falls verändern

Dieses Seminar kann als Spezialisierungsmodul für das Diplom
"Fachkraft Berufliche Assistenz" angerechnet werden.

Unterrichtseinheiten: 8

TeilnehmerInnen: Personen, die im Bereich der beruflichen Assistenz von Menschen mit Behinderungen/Benachteiligungen arbeiten

TeilnehmerInnenzahl: Max. 16 Personen

Arbeitsweise: Impulsvorträge, Selbsterfahrung und Reflexion, Körperübungen

Kosten: 202,00 € (Ermäßigung möglich), Übernachtung/Frühstück im EZ 56,00 Euro/Tag

Datum Zeit
Di. 16.06.2020 10:00 - 18:00 Uhr
Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.