Kursangebote >> Kursdetails

Kursnummer: 20MS30

Info: Gewalt verletzt, Mobbing kann Seelen nachhaltig beschädigen.
Es kann uns hilf- und sprachlos machen, dies zu erleben oder zu
beobachten. Aggression aber steckt in jedem Menschen und so
ist die Frage nach dem Umgang mit diesen Phänomenen zentral
in jeder pädagogischen/psychosozialen Arbeit.
Vielleicht sprechen wir nicht immer von „Mobbing“, aber wir
alle kennen Situationen im beruflichen Kontext, wo andere gepiesackt,
ausgegrenzt, von wichtigen Informationen ferngehalten
oder gar „rausgeekelt“ werden.
Dieses Seminar bietet Klärung und Handlungsanleitungen:
l Wie geht Aggression in Gewalt über
und wann genau spricht man von „Mobbing“?
l Wie kann ich Mobbing erkennen,
wie kann ich es verhindern oder unterbrechen?
l Wie kann ich Gewaltprävention umsetzen?
Dieses Seminar soll aber auch Raum dazu geben,
die eigene berufliche Situation zu reflektieren:
l Wie geht mein Team mit Übergriffen, Mobbing und Gewalt um?
l Wie ist der Umgang meiner KlientInnen untereinander?
l Wie geht es mir persönlich, wenn ich mit Gewalt konfrontiert bin?

Dieses Seminar kann als Spezialisierungsmodul für den Lehrgang "Berufliche Assistenz" angerechnet werden.

Unterrichtseinheiten: 16

TeilnehmerInnen: MitarbeiterInnen in Projekten der beruflichen AssistenzInteressierte aus sozialen und pflegenden Berufen

TeilnehmerInnenzahl: Max. 16 Personen

Voraussetzungen: Grundkenntnisse der Sozialen Arbeit oder Sozialpädagogik oder aus verwandten Disziplinen wie Pflege- und Erziehungswissenschaft

Arbeitsweise: Impulsreferate, Gruppenarbeit, Reflexionsrunden, Fallbeispiele und Übungen zur Selbsterfahrung

Kosten: 365,00 € (inkl. 10% Ust) (Ermäßigung möglich), Übernachtung/Frühstück im EZ 85,00 Euro/Tag

Datum Zeit
Do. 26.03.2020 10:00 - 18:00 Uhr
Fr. 27.03.2020 09:00 - 17:00 Uhr
Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.