Kursangebote >> Kursdetails

Kursnummer: 21MS51

Info: Die medizinische Versorgung von Menschen mit intellektuellen Beeinträchtigungen lässt zu wünschen übrig. Dies wird nicht nur in Zeiten der Corona-Pandemie deutlich; Verständigungsschwierigkeiten, Zeitmangel,
Missverständnisse, lückenhafte Angebote, fehlende Anlaufstellen, geringes Fachwissen uvm. machen die Begleitung für alle Beteiligten herausfordernd und oft mangelhaft.
Ziel der Fortbildungsreihe ist es, Menschen mit Beeinträchtiungen gezielt und umfassend zu unterstützen und die Vernetzung zwischen pädagogischen und medizinischen MitarbeiterInnen zu verbessern.

Die Fortbildungsreihe umfasst 4 Module zu je 8 UE und schließt mit einem Zertifikat ab.
3 Basismodule: richten sich sowohl an MitarbeiterInnen aus sozialpädagogischen Arbeitsfeldern als auch an MitarbeiterInnen im Gesundheits- und Pflegebereich.
Spezialmodul A: für MitarbeiterInnen in sozialpädagogischen Arbeitsfeldern
Spezialmodul B: für MitarbeiterInnen im Gesundheits- und Pflegebereich

Basismodul 1 - Barrieren abbauen
Um Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung gut medizinisch versorgen zu können, braucht es eine individuelle und bedürfnisorientierte Betreuung. Das Seminar soll Möglichkeiten aber auch Barrieren in der
Gesundheitsversorgung aufzeigen.
Sie lernen Kommunikationsstrategien und Gesprächsführungstechniken kennen, setzen sich mit ethischen und
rechtlichen Rahmenbedingungen auseinander und erlangen Kenntnisse über aktuell relevante Entwicklungen.
23.03.2021, 9.00-17.00

Basismodul 2 - Medizinisches Basiswissen
In diesem Seminar setzen Sie sich mit einem ganzheitlichen Verständnis von Gesundheit und Krankheit auseinander.
Sie bekommen einen Überblick zu häufigen Erkrankungen von Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung.
Außerdem erfahren Sie, welche Präventionsmöglichkeiten und Früherkennungsmerkmale es gibt und welche
Wirkungen, Neben- und Wechselwirkungen verschiedenen Medikamentengruppen haben.
13.04.2021, 9.00-17.00

Basismodul 3 - Inter-und multidisziplinäre medizinische Herausforderungen
Sie bekommen eine umfangreiche Einführung in medizinische Fachgebiete wie Schlafstörungen, Epilepsie,
Verdauungsstörungen, Herzkreislauferkrankungen, Schluckstörungen etc. Gemeinsam mit den anderen
Teilnehmenden erarbeiten Sie Strategien, wie Sie adäquate Hilfeleistungen durchführen bzw. organisieren können.
27.04.2021, 9.00-17.00

Spezialisierungsmodul A - Medizinische Angebote für Menschen mit intellektuellen Beeinträchtigungen
BetreuerInnen von Menschen mit intellektuellen Beeinträchtigungen sind immer wieder vor die Herausforderung
gestellt, eine geeignete medizinische Versorgung für ihre KundInnen zu finden. In diesem Seminar erhalten Sie einen Überblick über die unterschiedlichsten Angebote, Berufsgruppen und Zuständigkeiten in der Gesundheitsversorgung. Ebenso werden Methoden des Personenorientierten Arbeitens vorgestellt und vertieft.
11.05.2021, 9.00-17.00

Spezialisierungsmodul B - Menschen mit intellektuellen Beeinträchtigungen besser verstehen und
begleiten
Sie vertiefen ihr Wissen über spezifische Behinderungsarten und Syndrome wie Down-Syndrom, Autismus-Spektrum-Störungen, Prader-Willi-Syndrom und setzten sich mit Verhaltensauffälligkeiten, Tics, autoaggressiven Störungen und Hospitalismus auseinander. Sie erlangen Kenntnisse über die Epidemiologie (Entstehung von verschiedenen Krankheiten) in Bezug auf die Lebensspannen und können besser zwischen Krankheit und Beeinträchtigung differenzieren.
18.05.2021, 9.00-17.00

In Zusammenarbeit mit und gefördert vom Dachverband der Wiener Sozialeinrichtungen.

Unterrichtseinheiten: 40

TeilnehmerInnenzahl: Max. 16 Personen

Kosten: 545,00 €

Datum Zeit
Di. 23.03.2021 09:00 - 17:00 Uhr
Di. 13.04.2021 09:00 - 17:00 Uhr
Di. 27.04.2021 09:00 - 17:00 Uhr
Di. 11.05.2021 09:00 - 17:00 Uhr
Di. 18.05.2021 09:00 - 17:00 Uhr
Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.